ArticleView portlet

Ressourceneffizienz in der Effizienzfabrik

id:781285

Die Effizienzfabrik ist eine gemeinsame Initiative des BMBF (Bundesministeriums für Bildung und Forschung) und des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.). Sie kommuniziert die neuesten Forschungsergebnisse des BMBF-Förderschwerpunkts „Ressourceneffizienz in der Produktion", der Bestandteil der Hightech-Strategie der Bundesregierung ist. Das Projekt wird für vier Jahre im Rahmenkonzept „Forschung für die Produktion von morgen" vom BMBF gefördert (Start 1. September 2009) und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut.

Die Effizienzfabrik bietet:

Informationen rund um das Thema „Ressourceneffizienz in der Produktion":
Die Effizienzfabrik informiert über aktuelle Trends und Termine sowie über technische Details zur Produktionsforschung im Bereich Ressourceneffizienz.

Unterstützung des Ergebnistransfers aus den Forschungsprojekten: Die in den Verbundprojekten erarbeiteten Ergebnisse werden durch vielfältige Transfermaßnahmen begleitet. Potenzielle Anwender finden so schneller zu den Projekten und Lösungen, die ihnen bei ihren Fragestellungen weiterhelfen.

Netzwerk aus Industrie, Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit: Durch branchen- und themenspezifische Veranstaltungen bringt die Effizienzfabrik die Experten der Produktionsforschung zusammen und dient als Plattform für den Erfahrungsaustausch.

Weitere Informationen unter: http://www.effizienzfabrik.de

Newsletter-Bestellung: sabrina.hippe@vdma.org

Bildquelle : Schunk/Effizienzfabrik

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren

BMWi: Förderung von energieeffizienten und klimaschonenden Produktionsprozessen

Ziel ist es, den Energieverbrauch und die Energiekosten zu senken, die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und die Verbreitung von Effizienztechnologien zu unterstützen bei gleichzeitiger Senkung der Emission von Treibhausgasen.

Artikel anzeigen

Werkzeugmaschinen: Je schneller desto effizienter

Im Verbundprojekt NCplus wurde ein neues Energiesparprogramm für Werkzeugmaschinen entwickelt.

Artikel anzeigen
Zurück